Unternehmens-Wiki
Advertisement
Arla Foods GmbH
Arla-foods-gmbh.jpg
Rechtsform GmbH
Gründung 2000
Sitz Düsseldorf
Leitung
  • Markus Mühleisen
  • Lothar Laufer
  • Tino Gottschalk
  • Mark Schreuders
  • Helder Pereira Abrantes
Branche Lebensmittel
Website

www.arlafoods.de

Arla Foods gehört zu einem der größten Molkereikonzerne Europas und ist weltweit vertreten. Gegründet wurde der Konzern im Jahre 2000 durch eine Fusion der großen Molkereigenossenschaft Dänemarks MD Foods mit der schwedischen Arla-Gruppe.

Das Unternehmen Arla Foods GmbH[]

Bereits im 19. Jahrhundert entstanden die ersten Molkereien in Dänemark. Bevor es zu einer Fusion der Molkereigenossenschaften kam, begeisterten sich um 1880 immer mehr Milchbauern kleinere Molkereigenossenschaften zu gründen. Das Ziel war es, gemeinsam besonders natürliche und leckere Milchprodukte herzustellen. Dabei wird besonders darauf wertgelegt, möglichst natürliche Milchprodukte herzustellen. Arla Foods gehört zunächst die Allgäuland-Käsereien in Süddeutschland im Jahre 2011.[1] Im Jahre 2012 schließen sich erstmals Molkereien aus Deutschland und Großbritannien an. Dadurch stieg Arla Foods zu einer der weltweit größten Molkereigenossenschaften auf.

Produktsortiment[]

Arla Foods bieten diverse Produkte an. Unter die Produkte fallen zahlreiche Käsespezialitäten, die unter der Marke Castello verkauft werden. Folgende Güter werden angeboten:

  • Frischkäse
  • Hart- und Schnittkäse
  • Streichfette
  • Frischmilchprodukte

Zu den bekanntesten Produktmarken gehören Arla Buko, Arla Kærgården und Castello. Auf dem internationalen Markt werden sie unter den Namen Arla, Castello und Lurpak vermarktet.

Nachhaltigkeit[]

Da sich die Lebensmittelproduktion, die Verpackung und der Transport von Produkten auf die Umwelt auswirken, setzt sich Arla Foods für eine Minimierung der Emissionen ein. Demnach soll der Wasser –und Energieverbrauch bis 2020 um 3 % pro Jahr gesenkt werden. Dabei soll die Hälfte der verbrauchten Energie aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Außerdem möchte Arla Foods den Wasserverbrauch reduzieren. In der Aylesbury Molkerei in Großbritannien sammelt und nutzt man schon Regenwasser und bereitet sauberes Abwasser über ein hochmodernes Filtersystem. In Großbritannien nutzt man ebenfalls Wärmerückgewinnungsanlagen, die heißes Wasser speichern und aufbereiten können. Dies dient der Energieeinsparung. Außerdem strebt Arla Foods eine Umstellung von Fossilen auf Bio-Brennstoffen an, um die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Ein wichtiger Punkt betrifft die Verpackungen, die durch den Einsatz von erneuerbaren Rohstoffen ausgeweitet werden sollen. Infolgedessen legt Arla Foods viel Wert auf eine ökologische Produktion.

Lage[]

Das Unternehmen Arla Foods GmbH hat seinen Sitz in folgenden Städten in Deutschland: [2]

  • Pronsfeld
  • Harbarnsen
  • Upahl
  • Karstädt
  • Düsseldorf

In Düsseldorf befindet sich das Unternehmen auf der Wahlerstraße 2. In der Nähe sind auch Firmen, wie Sanpuro vertreten. Außerdem befinden sich die Unternehmen Schmidt Rudersdorf und Kötter ebenfalls in der Umgebung.

Einzelnachweise[]

Advertisement