TIMBERFARM GmbH

Die TIMBERFARM GmbH ist eine international tätige Rohstoffgruppe, welche auf die Produktion und den Handel von und mit Naturkautschuk und Kautschukholz spezialisiert ist. Produziert werden der wertvolle Naturkautschuk und qualitativ hochstehendes Kautschukholz in Lateinamerika.

Zu den Gründern und Initiatoren gehört die Düsseldorfer Unternehmerfamilie Breidenstein, welche seit über vierzig Jahren im Reifenhandel und in der Kautschukindustrie tätig ist.

Geschichte

Die TIMBERFARM GmbH wurde am 31.01.2012 in das Handelsregister eingetragen. Direkt im Anschluss begann die Vorbereitung und die Pflanzung der ersten Kautschukplantagen, beginnend mit der Plantage Las Animas. Seit Beginn an wurden alle Plantagen in enger Zusammenarbeit mit der panamesischen Umweltbehörde, der ANAM (La Autoridad Nacional del Ambiente de Panamá) anvisiert, geplant, vorbereitet und bepflanzt. Seither wächst die Anzahl an Plantagen sowie an gepflanzten Kautschukbäumen stetig. Im Jahre 2012 wurden die ersten beiden Plantagen mit einer Fläche von ca. 135 ha vorbereitet und mit rund 75.000 Kautschukbäumen bepflanzt. Auf Grund der hohen Nachfrage nach einer Investition in Kautschuk und Kautschukholz wurden die Kapazitäten im Jahre 2013 deutlich erhöht. So wurden 2013 fünf neue Plantagen mit einer Gesamtgröße von knapp 320 Hektar realisiert. Selbst im Jahre 2014 wurde das Engagement durch die hohe Nachfrage weiter gesteigert, so dass weitere 430 Hektar auf sieben Plantagen bepflanzt werden konnten. Im Zuge dessen wurde das Grundstück "Gran Piedra" für die hauseigene Kautschukfabrik,erworben welche seit 2017 das gewonne Naturkautschuk verarbeitet, vorbereitet. Gleichzeitig wurde die eigene TIMBERFARM Baumschule eröffnet um die Produktion der Kautschukbaumsetzlinge bei einer gleichbleibenden hohen Qualität sicherzustellen.

Aktuell wurde durch die TIMBERFARM GmbH eine Gesamtfläche von mehr als 2000 Hektar erfolgreich in Panama bewirtschaftet. Auf diesen 20 Plantagen wurden bereits weit mehr als eine halbe Millionen Kautschukbäume (rund 635.000) gezüchtet, gepflanzt und bewirtschaftet. DieTimberfarm GmbH hat das Ziel, jährlich 30.000 Tonnen Naturkautschuk transparent und nachhaltig zu produzieren. Hierzu ist eine Anbaufläche von rund 10.000 Hektar mit über fünf Millionen Kautschukbäumen notwendig. Diese Vision möchte das Unternehmen bis 2025 erreicht haben.

Engagement

Die TIMBERFARM GmbH nimmt ihre Aufgaben und die daraus entstehende Verantwortung sehr ernst. Seit 2012 ist die TIMBERFARM aktives Mitglied des IRSG (International Rubber Study Group), welche als der Weltdachverband der Kautschukindustrie fungiert und besitzt neben der aktiven Mitgliedschaft auch einen Sitz im Beirat des IAP (Industrial Advicsory Panel).

Im Jahre 2014 nahm die TIMBERFARM GmbH erstmalig an der jährlich stattfindenden EXPO VERAGUAS in Santiago teil. Die auf land- und forstwirtschaftliche Produktion und Dienstleistung ausgelegte Gewerbemesse war ein perfektes Umfeld, um den zahlreichen Interessenten und Messebesuchern einen Einblick in die TIMBERFARM Tätigkeiten zu geben. Hier wurden die Pläne mit dem panamaischen Landwirtschaftsministeriums (MIDA – Ministerio de Desarrolo Agropecuario) weiter voran getrieben, mit dem Ergebnis, dass ab 2016 die TIMBERFARM auf die Pflanzsaison 2016 hin eine regionale Informationskampagne durchführen und zusätzliches Setzlingsmaterial produzieren und für die Landwirte bereitstellen wird.

Im 2015 war TIMBERFARM GmbH Unterstützer der Deutschen Kautschuk Tagung (DKT2015) sowie der International Rubber conference (IRC), welche vom 29.06. bis zum 01.07.2015 in Nürnberg stattfand.

Am 18. und 19. März 2019 kamen in Singapur Vertreter und Entscheidender aus Unternehmen und Verbänden der Kautschukindustrie zum WORLD RUBBER SUMMIT 2019 zusammen. Unter Organisation der IRSG und SingEx Exhibtitions traten Unternehmenslenker und Repräsentanten durch Vorträge und Networking über die neusten Entwicklungen der Branche in den gemeinsamen Diskurs. Teilnehmer auf Seiten Timberfarms waren der Hauptgeschäftsführer Maximilian Breidenstein, sowie der CEO Panama Jacqueline Calderon. Kernthema war Nachhaltigkeit. Begleitet wurde der Diskurs durch die drei Kernfragen: Wie kann die Kautschukwirtschaft einen Nachhaltigkeitsansatz verwirklichen? Welche Entwicklungen stehen vor der Tür? Was bedeutet das explizit für die Automobilindustrie?

PANARUBBER: Investition in Naturkautschuk

Bei PANARUBBER handelt es sich im Wesentlichen um eine Vermögensanlage, an die jeder partizipieren kann. Diese startete 2017 mit PANARUBBER, wurde 2018 mit PANARUBBER 18 fortgesetzt und mit der PANARUBBER 19 in 2019 erweitert. Das Anlageobjekt PANARUBBER 19 umfasst eine Kautschukplantage mit 110.000 jungen Kautschukbäumen auf einer Fläche von insgesamt 200 Hektar.

Zuvor wurden durch Timberfarm bereits rund 20 Plantagen initiiert. Als Gesellschafter einer dieser Vermögensanlagen investiert man durch dieTimberfarm in den nachwachsenden Rohstoff Naturkautschuk und profitiert anschließend von seinen Erträgen.

Seit dem Jahr 2019 trägt TIMBERFARM das CrefoZert Bonitätszertifikat. Die Creditreform stufte das Unternehmen in die Bilanzbonitätsklasse I ein. Dies ist die beste Bilanzbonitätsklasse von sechs Möglichen.

Die Chronologie zu PANARUBBER

  • PANARUBBER 2017 - Erlaubnis durch die IHK: Die zuständige IHK Behörde vergab die Erlaubnis für die Beratung und Vermittlung von Vermögensanlagen. TIMBERFARM begann das PANARUBBER Investment Programm.
  • PANARUBBER 17 - 2. Baumschule: Mit der Eröffnung einer zweiten TIMBERFARM Baumschule in Panama wurde PANARUBBER 17 Realität.
  • PANARUBBER 18 - Start des Fabrikbaus: Die Creditreform stufte TIMBERFARM in die Bilanzbonitätsklasse I ein.
  • PANARUBBER 19 - Kautschukfabrik und Assets AG: GRAN PIEDRA eröffnete im Herbst, die zugehörige TIMBERFARM Kautschukverarbeitungs GmbH. Zusätzlich wurde die Timberfarm Assets AG gegründet.
  • PANARUBBER 20 - Gründung der Timberfarm Trading GmbH mit dem Ziel überschüssige Rohernte aus Afrika zu handeln sowie der Vertrieb von Kautschuk im asiatischen Raum.

In den regelmäßig erscheinenden Marktberichten informiert Timberfarm über die aktuelle Situation des Kautschukmarktes und gibt Auskunft über die Preisentwicklung für Kautschuk.

Kundenreisen

Seit Entstehung der TIMBERFARM GmbH Anfang 2012 wurde die Transparenz zum Kunden stetig sehr groß geschrieben. So wurde nicht nur direkt der Newsletter mit stetig neuen Informationen zu den Plantagen und zu Panama ins Leben gerufen, sondern direkt eine Kundenreise für den Jahresbeginn 2013 anvisiert.

Jedes Jahr vor Beginn der Regenzeit in Panama führt Timberfarm Geschäftsführer Maximilian Breidenstein einen Teil seiner Kunden zu den Plantagen in Panama. Jeder Partner ist stets dazu eingeladen dieses Aufruf zu folgen und sich ein persönliches Bild der TIMBERFARM Plantagen im Herzen Panamas zu machen. Seitdem die erste Reise stattgefunden hat, haben dieses Angebot mehr als 60 Personen wahr genommen und ein einschlägig geführtes Rahmenprogramm in Panama genossen. Die Gruppen erhalten einen tiefen Einblick in die Geschehnisse rund um die Baumschulen, die Plantagen und die Vorgehensweisen von der Erstellung bis hin zur Ernte der Kautschukbäume. Ebenfalls bieten die Agraringenieure der TIMBERFARM vor Ort die Möglichkeit gezielte fachliche Fragen zu beantworten.

Einige Eindrücke werden kurz nach den Reisen im Newsletter sowie auf dem Bilderportal Flickr schnellstmöglich zur Verfügung gestellt.

Kautschukplantagen

Aktuell wurden durch die TIMBERFARM GmbH 20 Kautschukbaumplantagen mit einer Gesamtgröße von über 2.000 Hektar in Panama betrieben und bewirtschaftet. Alle Kautschukplantagen befinden sich im Herzen von Panama in der Provinz Veraguas. Mittendrin, in der Stadt Santiago, der Bezirkshauptstadt der Provinz Veraguas, befindet sich der Firmensitz. Santiago ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Hier trifft die Panamericana, welche von Panama nach Costa Rica führt, auf die Nord-Süd-Achsen, welche die pazifischen mit den atlantischen Küstengebieten Panamas verbindet. Die agrar- und forstwirtschaftlichen TIMBERFARM Aktivitäten lassen sich von hier gut koordinieren.

Der Rohstoff

Timberfarms Rohstoff wird aus Kautschukbäumen gewonnen. Der Kautschukbaum ist eine südamerikanische Planzenart aus der Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae). Der Kautschukbaum selbst wird in der Botanik als Hevea brasiliensis bezeichnet. Der Milchsaft (Latex) bildet die Grundlage für Naturkautschuk. Dieser weltweit bedeutsame Rohstoff findet sich in nahezu allen Industrien vor und ist fester Bestandteil unseres Alltags.

Jedoch nutzt die Timberfarm GmbH nicht nur den Milchsaft Latex sondern auch das Holz des Kautschukbaums. Nach ungefähr 15 Jahren liefert ein Kautschukbaum in der Regel nicht mehr ausreichend Milchsaft. Er findet seine Zweitverwertung im Möbelbau und weiteren Holzprodukten. Das feste Holz und die Gesamtqualität zeichnen dabei im speziellen die Kautschukbaumhölzer der TIMBERFARM Plantagen aus.

Wie entsteht eine Plantage bei TIMBERFARM

  • Zu Beginn steht die Vermessung und Bodenuntersuchung. Ermittelt werden soll, ob der Boden zur Bepflanzung mit Kautschukbäumen geeignet ist.
  • Wenn die Bodenproben und die Anbaupläne von der ANAM (Umweltbehörde Panamas) abgenommen wurden beginnen im nächsten Schritt die tatsächlichen Arbeiten.
  • Mit dem Graben von Drainagen wird vermieden, dass Stauwasser bei starken Regenfällen das Ganze vorhaben sabotiert. Hierzu entwickeln Agraringenieure ein spezielles Konzept zu optimalen Verlegung von Wasserdrainagen.
  • Weitere Leitungen für Regenwasser werden rund um die Plantage errichtet, damit sich das mögliche Regenwasser nicht an den Grenzen der Plantage staut. Dies erfolgt in enger Kooperation mit der Umweltbehörde Panamas.
  • Weiterführend wird die komplette Plantage umzäunt, um Fremdeingriffe wie zum Beispiel Wildschäden zu vermeiden.
  • Das Graben der Pflanzenlöcher erfolgt. Dies erfolgt mit maschineller Unterstützung. Bei 3-5 ha am Tag sind das bis zu 2750 Pflanzenlöcher.
  • Die Setzlinge werden nun gepflanzt. Dies erfolgt in reiner Handarbeit. Der Dünger wird hier schon direkt zu Beginn in die Pflanzung inkludiert.
  • Die Arbeiten zur Errichtung einer Kautschukplantage sind abgeschlossen. Zu Beginn sieht man nur das Grün der noch kleinen Setzlinge. Jedoch ändert sich das bei einem Wachstum von vier Metern pro Jahr ziemlich schnell.

Pressemeldungen

  • [1] Die TIMBERFARM GmbH bietet Rendite für Kautschuk
  • [2] TIMBERFARM GmbH: Wie man sich jetzt mit Kautschuk hohe Zinsen sichern kann
  • [3] Wie die TIMBERFARM GmbH Kautschuk als Anlageform nutzt
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.